Östlich von Sunanda

Cosy-Krimi Reihe aus Wien

Juristin und Kriminalpsychologin Anna-Luise, von allen Anni genannt, arbeitet beim österreichischen Zoll. Sie war einige Jahre als verdeckte Ermittlerin für Europol bei der »Bekämpfung von organisierter Kriminalität und Menschenhandel« im deutschsprachigen Raum tätig.

Als bei einem Zugriff eine Zielperson auszuckte und mit dem Messer die Einsatzleiterin attackierte, ging Anni dazwischen und rettete ihr das Leben. Danach wechselte Anni zu EnviCrime, dem Netzwerk der Umweltermittler und -ermittlerinnen von Europol, in den Bereich »Bekämpfung von illegalem Handel von illegalen Substanzen und CITES-Tieren«.

»Umweltkriminalität ist weniger gefährlich als der Bereich Menschenhandel.« – »Wenn ich mir anschau‘, wo du gerade bist, dann ist ›weniger gefährlich‹ wohl nicht ganz korrekt.«

Anni und Michael in Östlich von Sunanda

Teil I: Die Pinguin-Höhle und die Schatten der Vergangenheit

Nach zahlreichen Vorfällen im Neptun-Revier und Divergenzen bei Schmuggeltieren wird Anni für verdeckte Ermittlungen als Praktikantin in den Tiergarten Schönbrunn eingeschleust. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Pflege-Beagle Ari – ein ausgebildeter Artenschutzhund, der geschmuggelte exotische Tiere, Nashorn-Horn und Bargeld erschnüffeln kann.

»Kann ich Ihnen vertrauen?«

Die Tiergartendirektorin zu »Praktikantin« Anni in Östlich von Sunanda

Als sich Ari eines Tages seltsam verhält und den Vize-Direktor, ein angeblicher Cousin der neuen Direktorin, nicht in den Zebra-Transporter einsteigen läßt, will Anni der Sache auf den Grund gehen. Damit beginnt für sie eine Serie von Ereignissen, bei denen sie sich letztendlich lebensgefährlich verletzt.

Obwohl Anni unter Personenschutz durch die Spezialeinheit Cobra steht, wird sie im Krankenhaus von den Schatten der Vergangenheit aus ihrem allerersten Undercover-Einsatz vor acht Jahren eingeholt.

Einer der Söhne der ›Familie‹, die Anni damals auffliegen hat lassen und deren minderjährige Mädchen Anni aus der Zwangsprostitution befreien konnte, hasst Anni nach wie vor abgrundtief …

»Warum hast du uns auffliegen lassen, Katja? Mein Bruder wollte wegen dir aussteigen.«

Juri aka Jürgen zu Anni aka Katja in Östlich von Sunanda

Kann Anni endlich mit der Vergangenheit abschließen? Haben die Vorfälle im Tiergarten und die Anschläge auf ihr Leben etwas mit einander zu tun? Woher weiß die ›Familie‹, in welchem Krankenhaus und auf welcher Station sich Anni befindet? Hat eine Beziehung zu ihrem Mitbewohner, für den sie seit vielen Jahren schwärmt, trotz Annis Vergangenheit und den zahlreichen Vorfällen in Annis Umfeld Chancen?

eBook

Östlich von Sunanda
Die Pinguin-Höhle und die Schatten der Vergangenheit

Autorin: Jola Belik
Erscheinungsdatum: 31.12.2022
eBook (ePUB und Kindle)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-757503-79-6
ASIN: ‎ B0BRGL1XZS
3,49 €

Das eBook ist in folgenden Shops erhältlich:

Bei epubli kaufen Bei HÖBU.de kaufen Bei Amazon (Kindle) kaufen Bei Kobo kaufen Bei Thalia (Tolino) kaufen

Leseprobe

Leseprobe Teil I

Print-Ausgabe

Die Print-Ausgabe erscheint voraussichtlich Ende Jänner 2023

Östlich von Sunanda
Die Pinguin-Höhle und die Schatten der Vergangenheit

Autorin: Jola Belik
Erscheinungsdatum:
Softcover
Sprache: Deutsch
Seiten: 365
ISBN:
13,99 €

Nach oben

Teil II: Endstation Pinguin-Höhle und Mamma Mo

Kann sich Anni endlich auf ihre Genesung konzentrieren, nachdem sie dem jüngsten und dem mittleren der drei Brüder Geständnisse abringen konnte? Oder drohen ihr mit der Ankündigung von ›Mamma Mo‹, der Mutter der Hamburger Brüder, ihre Söhne und Anni in Wien besuchen zu wollen, noch mehr Probleme und Ungemach?

Anni war vor acht Jahren als ›Katja‹ bei der ›Familie‹ von Mamma Mo im verdeckten Einsatz. Damals sperrte die Mutter der Brüder die schwer verletzte Katja ein und ließ sie beinahe verbluten. Wie reagiert Anni auf ein Wiedersehen? Wie geht Michael mit Annis Vergangenheit um?

»Anni hat vollkommen recht, Wien ist wie ein kleines Kaff, hier läuft man Leuten über den Weg, denen man gar nicht begegnen will.«

Olga in Östlich von Sunanda (Teil II)

Muss der Rückflug nach Hamburg nach diversen Vorfällen während des Aufenthaltes von Mamma Mo auf Annis Station im AKH verschoben werden? Wie viele Leute zieht sie noch in ihren Bann?

»Das ist eine der gefährlichsten und am meisten gefürchteten Frauen in Europa.«

Robert, Chef der Cobra-Personenschützer, über Mamma Mo in Östlich von Sunanda (Teil II)

Mamma Mo sieht inzwischen Anni als die Tochter an, die sie sich immer gewünscht hatte. Wie steht Anni dazu? Und, was halten ihre Söhne davon? Juri, der mittlere der Brüder, hasst Anni noch immer durch und durch.

»Ich hätte auf Juri hören und dich damals schon aus dem Weg räumen lassen sollen.«

Finn, der älteste der Brüder, zu Anni in Östlich von Sunanda (Teil II)

Welche Rolle spielt der Vater der beiden älteren Brüder? Er sitzt seit einer Geiselnahme mit Todesopfern in einem Hochsicherheitstrakt. Für ihn ist Mamma Mo nach wie vor sein ›Eigentum‹. Er bedroht alle, die ihr in seinen Augen zu nahe kommen und Einfluss auf sie haben.

Sind nun auch der Cobra-Chef, der Mamma Mo sehr sympathisch findet, und die Oberschwester, mit der sie sich angefreundet hat, in Gefahr? Mischt er sich auch in Annis Leben ein? Hat er auch im Tiergarten seine Finger im Spiel?

Cover eBook - Östlich von Sunanda (Teil II)

Leseprobe

In Kürze verfügbar

eBook kaufen

In Kürze verfügbar

Print-Ausgabe

Die Print-Version erscheint voraussichtlich Ende Jänner 2023

Nach oben